Entwicklung

Wir von TECHO Deutschland arbeiten auf die Gestaltung einer Gesellschaft hin, in der niemand mehr in Armut leben muss und alle die Chancen haben, ihre Kapazitäten zu entfalten und ihre Rechte voll auszuüben. Diese Vision entstand im Jahr 1997 in Chile, als eine Gruppe chilenischer Studierender anfing Notunterkünfte in informellen Siedlungen zu bauen. Aus dieser Initiative entwickelte sich die heutige NGO TECHO. Die Idee fing an, sich in Lateinamerika und der Karibik zu verbreiten und wurde von Freiwilligen bis nach Deutschland getragen. Hier gründeten wir 2014 TECHO Deutschland. Damit verfolgen wir einen in der Entwicklungszusammenarbeit unterrepräsentierten Ansatz. Auf globaler Ebene stellt TECHO ein Modell dar, das auf internationaler Solidarität beruht, aber nicht die Charakteristiken einer unilateralen Dependenz reproduziert. Die Stoßrichtung der Organisation ist klar: Von Latinos für Latinos.

2016-03_CSS_Juana_25-1800px
IMG_0601
IMG_0603-1800px