Gemeinsam mit TECHO Paraguay

SPENDE FÜR MEHR TORTEN, DÄCHER UND GEMEINSCHAFT!

Fast die Hälfte der paraguayischen Bevölkerung ist unter 24 Jahre jung. Über 10% leben in informellen Siedlungen und zwei Drittel des Landes sind im Privatbesitz von 10% der Bevölkerung.

Diese drei Fakten sprechen für soziale Probleme, die möglichst schnell angegangen werden müssen. Bei einer Ausbildung für ein gesichertes Einkommen, der Verbesserung der Wohnsituation und einer gerechten Verteilung der Nutzungsrechte im Land werden die Menschen in informellen Siedlungen von TECHO unterstützt. Die Maßnahmen erfolgen stets nach Befragungen in den Gemeinden. Die wenig gehörten Stimmen aus den informellen Siedlungen finden so Anklang in der Gesellschaft.

Die Bekämpfung von Armut, negativer Folgen der Urbanisierung und sozialer Ungleichheit in der Zusammenarbeit zwischen den Bewohner*innen und den Freiwilligen von TECHO fördert die Unabhängigkeit und Selbstständigkeit vieler Menschen in Paraguay.

Fragen. Zuhören. Zusammenarbeiten.
Sei Teil der Zusammenarbeit!

SPENDE FÜR MEHR DÄCHER!

Über 10% der paraguayischen Bevölkerung lebt in informellen Siedlungen.

  • Ein festes Dach über dem Kopf ist für sie der wichtigste Schritt zu einem würdigen Leben. TECHO versucht die Wohnsituation in Paraguay stets zu verbessern: Zunächst werden Befragungen in informellen Siedlungen durchgeführt. Durch den Bau von Notbehausungen werden mindestens vier Mal im Jahr die Lebensbedingungen der Menschen in über 100 Gemeinden essentiell verbessert. Die wenig gehörten Stimmen aus diesen Gemeinschaften finden so Anklang in der Gesellschaft.

    In Paraguay schreitet die Urbanisierung stetig voran. In Luque steht bei einer construcción die Nachbarschaftshilfe besonders im Vordergrund. Die Bewohner*innen unterstützen sich gegenseitig bei den Bauprojekten und die Freiwilligen von TECHO werden Teil dieser starken Gemeinschaft. Die Verbesserung der Lebensumstände trägt zur freien Entfaltung der Menschen vor Ort bei. Die Zusammenarbeit zwischen den Bewohner*innen und den Freiwilligen von TECHO fördert die Unabhängigkeit und Selbstständigkeit vieler Familien in Paraguay.

    Fragen. Zuhören. Zusammenarbeiten.
    Sei Teil der Zusammenarbeit!

Gemeinsam mit TECHO Paraguay
 
Gemeinsam mit TECHO Paraguay

SPENDE FÜR MEHR TORTEN!

Fast die Hälfte der paraguayischen Bevölkerung ist unter 24 Jahre jung.

  • Eine Ausbildung ist für sie der wichtigste Schritt zu einem gesicherten Einkommen. TECHO versucht das Bildungsniveau in Paraguay stets zu steigern: Zunächst werden Befragungen in informellen Siedlungen durchgeführt. In den folgenden Schulungsprogrammen von TECHO lernen junge Paraguay@s, Berufe auszuüben, die ihnen und ihren Gemeinden einen Mehrwert bereiten. Die wenig gehörten Stimmen aus diesen Gemeinschaften finden so Anklang in der Gesellschaft.

    Paraguay ist das viertärmste Land Lateinamerikas. In der Siedlung Cerro Corá in Luque haben junge Leute nach ihrer Ausbildung eine Bäckerei eröffnet. In einem Gemeindehaus, das für verschiedenste gesellschaftliche Aktivitäten genutzt werden kann, tragen sie nun mit gutem Beispiel zur freien Entfaltung der Menschen vor Ort bei. Die Zusammenarbeit zwischen den Bewohner*innen und den Freiwilligen von TECHO fördert die Unabhängigkeit und Selbstständigkeit vieler Menschen in Paraguay.

    Fragen. Zuhören. Zusammenarbeiten.
    Sei Teil der Zusammenarbeit!

 

SPENDE FÜR MEHR GEMEINSCHAFT!

75% der Landfläche Paraguays sind im Besitz von 2% der Bevölkerung.

  • Die Dominanz der Großgrundbesitzer reproduziert die Strukturen der Kolonialzeit. TECHO setzt sich für die gerechte Verteilung von Nutzungsrechten ein: Zunächst werden Befragungen in informellen Siedlungen durchgeführt. Durch die Gestaltung von Gemeinschaftsflächen wird die soziale Infrastruktur in den Gemeinden gefördert und durch die freie Entfaltung im öffentlichen Raum mehr Zusammenhalt ermöglicht. Die wenig gehörten Stimmen aus diesen Gemeinschaften finden so Anklang in der Gesellschaft.

    Paraguay gehört zu den zehn ungleichsten Ländern der Welt, weil sich der Großteil des Landes in Privatbesitz befindet.  In Coronel Oviedo gestalten die Bewohner*innen einer Siedlung zusammen mit den Freiwilligen von TECHO einen zentralen, öffentlichen Platz mit Sitzgelegenheiten und Pflanzen. Dieser wird für Versammlungen, Freizeit und als Zentrum des Viertels genutzt und trägt zur freien Entfaltung der Menschen vor Ort bei. Die Zusammenarbeit zwischen den Bewohner*innen und den Freiwilligen von TECHO fördert die Unabhängigkeit und Selbstständigkeit vieler Gemeinden in Paraguay.

    Fragen. Zuhören. Zusammenarbeiten.
    Sei Teil der Zusammenarbeit!

Gemeinsam mit TECHO Paraguay
 
Gemeinsam mit TECHO Paraguay